Usluge

Orale Chirurgie

Alle chirurgischen Interventionen sind absolut schmerzlos.Ihr Zweck ist meinstens vorprothetische Vorbereitung wie auch die Erhaltung der bestehenden Zähne.

Wir werden einige von ihnen erwähnen:

  • Augmentation
  • Implantation
  • Apikale Resektion
  •  Sinus  Lifi
  • Extraktion der  impaktieren Zähnen

Augmentation

In der Chirurgie besteht selten die idealen Bedingungen für das Einsetzen  der Zahnimplantaten. Wir erwähnen einige Beispiele:Wegen der  Paradontopatie,  Fraktur der Knochenleiste  oder seiner Resorption  wegen der Zahnmangels  in Kiefer -  in diesem Fall  greifen wir nach dieser chirurgischen Intervention. Sie versteht das Einsetzten  des künstlichen Knochen oder  Transplantation des eigenen.

Sinus lift

Ist ein chirurgischer Eingriff, mit der künstliche Knochen im Oberkiefer aufgebaut wird,  um Zahnimplantate zu befestigen. Das Endziel ist die feste  protetische Arbeit, genauer gesagt- das Gefühl der totalen Natürlichkeit und Komfort im Mund.

Apikale Resektion

Das ist die Intervention, mit der man den kontaminierten Gipfel  des Zahnwurzels  entfernt, wegen der grössere Apikale Lesion, oder wenn die endodontogische Tretmane nicht zu adäquaten Ergebnisse führen.

Extraktion der imaktierten Zähnen

Wegen der unadequäte Lage des  Zahnes, wegen der patologische Lesion oder wegen des Nichtbestehens der eruptiven Kraft des Zahnes kann es zu ihrer Impaktion kommen. Das ist die sogennante „ Verklemmung „ des  Zahnes in der  Knochenmasse, ohne dass man ihn in die normale oder funktionelle Lage der Zähne stellen kann. Deswegen ist die schmerzlose Extrktion der impakten Zähne die beste Lösung, zum  Zweck der Verhinderung der potentielen Komplikationen.